Patientensicherheit ist uns wichtig!

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH engagiert sich in der Initiative Qualitätsmedizin.

Logo Initiative Qualitätsmedizin

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit.Logo Aktionsbündnis Patientensicherheit

Patientenfreundliche Webseite

Unser Internetauftritt ist durch die Initiative Medizin Online (imedON) als patientenfreundliche Website zertifiziert.

imedON Zertfikat 2011

Auszeichnungen

Das Klinikum am Steinenberg Reutlingen ist bei Deutschlands größtem Krankenhausvergleich, der von dem Magazin Focus durchgeführt wurde, als "Top Regionales Krankenhaus: Baden-Württemberg" gelistet.

TOP Regionales Krankenhaus 2017

Operative Eingriffe ohne langen Aufenthalt

Logo: Ambulantes Operieren Nur wenige Stunden im Krankenhaus

Viele Operationen können heute ohne stationäre Behandlung durchgeführt werden. Der Patient muss nicht mehr eine oder mehrere Nächte im Krankenhaus verbringen, sondern kann schon am Tag des Eingriffs wieder nach Hause. Solche ambulanten Operationen wurden durch verbesserte Narkose- und Operationstechniken möglich.

Kontakt

Telefon
07125 / 159-0
Fax
07125 / 159-27

Betreuung zu Hause

Insbesondere Kinder und ältere Menschen fühlen sich in der gewohnten häuslichen Umgebung und in der Nähe ihrer Angehörigen am wohlsten. Die meisten Patienten sind deshalb dankbar, wenn ein notwendiger Eingriff ohne stationären Aufenthalt erfolgt und sie schnell wieder nach Hause können.

Voraussetzungen

Als Patient sollten Sie keine Risikofaktoren haben, die eine längere intensive Überwachung oder Behandlung nach der Operation erfordern. Das gilt zum Beispiel für schwere Herzkrankheiten oder Stoffwechselstörungen wie Zuckerkrankheit und Nierenerkrankungen. Im Zweifelsfall wird ihr Arzt zusammen mit dem Operateur bzw. Narkosearzt entscheiden, ob ein stationärer Eingriff vorzuziehen ist. Außerdem sollte sichergestellt sein, wer Sie nach der Operation abholen und zu Hause betreuen kann.

Ablauf

Vor der Operation

  • Der Facharzt bzw. Operateur spricht mit ihnen über die Operation, die Vorteile und Risiken
  • Falls notwendig veranlasst er Zusatzuntersuchungen wie Bluttests, EKG oder eine Röntgenaufnahme
  • Ist eine Teil- oder Vollnarkose erforderlich, folgt noch ein Gespräch (plus Untersuchung) mit dem Narkosefacharzt
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie ohne Stress und Hektik zum Termin gehen können

Nach der Operation

  • In der Regel können Sie 2 bis 3 Stunden nach dem Eingriff das Krankenhaus verlassen
  • Sie erhalten genaue Anweisungen, auf was Sie achten sollten (Essen, Trinken, Lagerung, Schmerzmittel)
  • Medizinisch betreut Sie Ihr Hausarzt eventuell in Absprache mit dem Operateur
  • Thromboseprophylaxe: bei längerer Bettlägerigkeit, Operationen mit anschließender Gipsbehandlung oder bei Krampfaderoperationen

Lesetipp

Anästhesie bei Ambulanten Operationen


.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler