Patientensicherheit ist uns wichtig!

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH engagiert sich in der Initiative Qualitätsmedizin.

Logo Initiative Qualitätsmedizin

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit.Logo Aktionsbündnis Patientensicherheit

Patientenfreundliche Webseite

Unser Internetauftritt ist durch die Initiative Medizin Online (imedON) als patientenfreundliche Website zertifiziert.

imedON Zertfikat 2011

Auszeichnungen

Das Klinikum am Steinenberg Reutlingen ist bei Deutschlands größtem Krankenhausvergleich, der von dem Magazin Focus durchgeführt wurde, als "Top Regionales Krankenhaus: Baden-Württemberg" gelistet.

TOP Regionales Krankenhaus 2017

Oben: Friedhof Römerschanze Reutlingen, unten: Das Bild "Engelkind"

Frühfehlgeburten
unter der zwölften Schwangerschaftswoche

Liebe Patientin,

Wenn Sie diese Zeilen in den Händen halten, haben Sie eine schwere Zeit zu bewältigen: Sie haben gerade erfahren, dass sich Ihre Schwangerschaft nicht mehr weiterentwickelt.
Vermutlich werden Sie die kommende Zeit mit unterschiedlichsten Gefühlen erleben. Wir, die Klinikseelsorger, möchten Sie in dieser schweren Situation gerne begleiten und unterstützen. Dieses Angebot besteht religions- und konfessionsungebunden.

Nach dem medizinischen Eingriff

Da es nach einer frühen Fehlgeburt nicht möglich ist, direkt Abschied zu nehmen, bieten wir Ihnen unsere Hilfe an. Schauen Sie, was Ihnen gut tut: Wir können Sie in einem beratenden Gespräch begleiten, beten oder auch schweigend für Sie da sein. Wenden Sie sich an das Pflegepersonal oder den betreuenden Klinikarzt - diese stellen den Kontakt zu uns her.

Manchmal entsteht der Wunsch zu einem Gespräch erst zu einem späteren Zeitpunkt. Sie können sich bei uns auch nach Verlassen des Krankenhauses melden, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren.

Abschied und Trauer nach einer Frühfehlgeburt

Beim Verlust des Kindes vor der 12. Schwangerschaftswoche ist nach dem medizinischen Eingriff die Frühfehlgeburt nicht immer erkennbar vorhanden.

Jedes in den Kreiskliniken Reutlingen entnommene Schwangerschaftsgewebe und Kinder unter einem Geburtsgewicht von 500g werden einmal im Halbjahr im Rahmen einer ökumenisch gestalteten Trauerfeier in einem anonymen Urnengrab auf dem Friedhof Römerschanze beigesetzt, wenn von den Eltern kein anderer Bestattungswunsch geäußert wurde.

Da wir diese Trauerfeier für einen wichtigen und wertvollen Schritt zur Trauerbewältigung erachten, wollen wir Sie gerne dazu einladen.

Professionelle und ehrenamtliche Begleitung danach

Trauer zu erleben und zu verarbeiten ist schwer. Oft ist es hilfreich andere Menschen in diesen Prozess mit ein zu beziehen. Vielleicht sind für Sie Angehörige oder Freunde gute Gesprächspartner.

Es stehen Ihnen aber auch Menschen zur Verfügung, die Sie professionell begleiten können:

Klinikum am Steinenberg Reutlingen

Die Klinikseelsorger des Klinikums am Steinenberg sind erreichbar über die Zentrale: 07121/ 2000:

  • Christine Hornstein, kath. Klinikseelsorge
  • Pfarrer Michael Hägele, ev. Klinikseelsorge
  • Pfarrer Gerald Büchsel, ev. Klinikseelsorge
  • Hansjörg Hornstein, kath. Klinikseelsorge

Albklinik Münsingen

  • Pfarrer Leibrecht, kath. Klinikseelsorge, Tel: 07381 / 2784
  • Helga Hock, Lebensberaterin 07381 / 17 45
    www.logotherapie-hock.de

Hebammenhilfe

Anspruch auf Hebammenhilfe hat jede Frau, unabhängig von der Schwangerschaftswoche. Die Hebammenliste erhalten Sie im Kreißsaal.

Kontakthebammen des Klinikums am Steinenberg/Kreißsaal

Julia Birkenhofer und Kerstin Rambow, Telefon 07121/ 200- 36 56

Rückbildungsgymnastik für verwaiste Eltern:

Anne Schwendner, Hebamme, Telefon: 07129 / 14 18 44

Verschiedene Angebote der Trauerbegleitung:

Haus der Familie:

Telefon: 07121/ 92 96 11

Trauerbegleiter:

  • Wilfried Müller 07121 / 22 71 6

Kontakt für die Region Tübingen

Andrea Hadwiger, Hebamme: 07071 / 97 39 17

Hilfreiche Seiten im Internet


.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler