Patientensicherheit ist uns wichtig!

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH engagiert sich in der Initiative Qualitätsmedizin.

Logo Initiative Qualitätsmedizin

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit.Logo Aktionsbündnis Patientensicherheit

Patientenfreundliche Webseite

Unser Internetauftritt ist durch die Initiative Medizin Online (imedON) als patientenfreundliche Website zertifiziert.

imedON Zertfikat 2011

Auszeichnungen

Das Klinikum am Steinenberg Reutlingen ist bei Deutschlands größtem Krankenhausvergleich, der von dem Magazin Focus durchgeführt wurde, als "Top Regionales Krankenhaus: Baden-Württemberg" gelistet.

TOP Regionales Krankenhaus 2017

Aktuelle Forschungsprojekte / Kooperationsprojekte: Studien und Langzeitbeobachtungen

Das Studienteam

Herr Prof. Dr. med. Freisinger
Chefarzt, Studienleiter

Frau Dr. med. Nilgün Reich
Studienärztin

Frau Dipl. troph. Dinah Lier
Studienkoordinatorin

Bereits seit vielen Jahren werden an der Kinderklinik verschiedene wissenschaftliche Forschungsprojekte durchgeführt. Die Studien und Langzeitbeobachtungen finden meist im Bereich der angeborenen Stoffwechselstörungen (z.B. Phenylketonurie (PKU) oder Tyrosinämie (TYR)) und der Mitochondriopathien statt. Derzeit führen wir – mit Unterstützung unserer Patienten – folgende Forschungsprojekte durch:

  • SPARK-Studie
    (Safety Peadiatric efficacy pharmakocinetic with Kuvan®; Phase IIIb)

    Diese Studie zur Zulassung von KUVAN bei BH4-sensitiven PKU Patienten unter vier Jahren wird seit 2009 international an mehreren Stoffwechselzentren durchgeführt. Die angestrebte Zulassung wurde nach Auswertung der ersten Studienphase 2015 bereits genehmigt. Die Verlängerungsphase der Studie läuft derzeit noch.
  • KAMPER Register
    (Kuvan® Adult Maternal Pediatric European Registry; Phase IV)

    Das KAMPER Register dient zur Dokumentation von PKU Patienten unter KUVAN-Therapie und entsprechender Langzeitbeobachtung der Behandlung. Es nehmen international mehrere Stoffwechselzentren an dieser Langzeitbeobachtung teil.
  • OPAL Register
    (Orfadin Post Authorisation long-term safety study)
    In diesem Register werden die Daten der Standardbehandlung von Patienten mit Tyrosinämie Typ 1 unter Behandlung mit Orfadin gesammelt. Die wissenschaftliche Beobachtungsstudie wird international an verschiedenen Zentren durchgeführt und dient der Bewertung der Langzeitsicherheit von der Behandlung der Patienten mit Orfadin.

Kooperationsprojekte

Weitere Studien, an denen sich unsere Patienten beteiligen, finden bzw. fanden in Kooperation mit anderen Kliniken statt:

KooperationspartnerStudien-/
Projektname
Kurzbeschreibung
Universitätsklinikum TübingenEN-ETPKU StudieDiese Pilotstudie wird mit früh therapierten PKU-Patienten (> 30 Jahre) durchgeführt. Es werden neurologische und psychiatrische Gesundheitsdaten der Patienten für eine Beurteilung des Risikos von früh manifestierenden Neurodegenerativen Erkrankungen erfasst und ausgewertet.
Universitätsklinikum HeidelbergEIMD RegisterIn dem europäischen Register werden Patienten Register zur mit Organazidurien und Harnstoffzyklusstörungen erfasst. Für die Wissenschaft ist es wichtig durch die zentrale Sammlung der Therapiedaten von den Patienten mit diesen seltenen Erkrankungen die bestehenden Behandlungsstrategien vergleichen und optimieren zu können.

Diverse

 

mitoNETÄrzte und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum
arbeiten unter dem Dach von mitoNET zusammen, um die medizinische Versorgung von Patienten mit mitochondrialen Erkrankungen zu verbessern. Die Mitglieder des Netzwerkes haben ihre Aufgaben in verschiedene Projekte abgeleitet - u.a. in ein Register sowie verschiedene einzelne Forschungsprojekte.

.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler