Patientensicherheit ist uns wichtig!

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH engagiert sich in der Initiative Qualitätsmedizin.

Logo Initiative Qualitätsmedizin

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit.Logo Aktionsbündnis Patientensicherheit

Patientenfreundliche Webseite

Unser Internetauftritt ist durch die Initiative Medizin Online (imedON) als patientenfreundliche Website zertifiziert.

imedON Zertfikat 2011

Auszeichnungen

Das Klinikum am Steinenberg Reutlingen ist bei Deutschlands größtem Krankenhausvergleich, der von dem Magazin Focus durchgeführt wurde, als "Top Regionales Krankenhaus: Baden-Württemberg" gelistet.

TOP Regionales Krankenhaus 2017

Anästhesie bei ambulanten Operationen

Viele Patienten fühlen sich in der gewohnten häuslichen Umgebung und in der Nähe ihrer Angehörigen am wohlsten. Die meisten Patienten sind deshalb dankbar, wenn ein notwendiger Eingriff ohne stationären Aufenthalt erfolgt und sie schnell wieder nach Hause können.

Viele Operationen können heute ohne stationäre Behandlung durchgeführt werden. Sie müssen daher nicht mehr eine oder mehrere Nächte im Krankenhaus verbringen, sondern können schon am Tag des Eingriffs wieder nach Hause entlassen werden. Solche ambulanten Operationen wurden erst in den letzten Jahren durch eine verbesserte Narkose- und Operationstechnik möglich.

Als Patient sollten Sie keine Risikofaktoren haben, die eine längere intensive Überwachung oder Behandlung nach der Operation erfordern. Das gilt zum Beispiel für schwere Herzkrankheiten oder Stoffwechselstörungen wie Zuckerkrankheit und Nierenerkrankungen. Im Zweifelsfall wird ihr Arzt zusammen mit dem Operateur bzw. Narkosearzt entscheiden, ob ein stationärer Eingriff vorzuziehen ist. Außerdem sollte sichergestellt sein, wer Sie nach der Operation abholen und zu Hause betreuen kann.

Ablauf

Sie sollten am Morgen des geplanten Eingriffs nüchtern in unser ambulantes Operationszentrum kommen, d.h. nichts mehr gefrühstückt haben und mindestens zwei Stunden vor Beginn der Narkose nichts mehr getrunken haben.

Sie werden dann von den Schwestern des ambulanten Operationszentrums in empfang genommen und erhalten eine Tablette zur Beruhigung (Prämedikation). Nach dem operativen Eingriff werden Sie in unserem Aufwachraum betreut, bis Sie wieder vollständig wach sind.

Wenn Sie keine Schmerzen mehr haben, keine Übelkeit besteht und Ihr Kreislauf und Ihre Atmung wieder zweifelsfrei stabil sind, werden Sie im ambulanten OP-Zentrum weiterbetreut. Hier wird Ihnen etwas zu essen oder trinken angeboten, damit sie wieder zu Kräften kommen. Ihre Angehörigen können Sie jetzt wieder in Empfang nehmen.

Wenn wir sicher sind, dass Sie keine Schmerzen mehr haben, dass keine Übelkeit besteht, Ihr Kreislauf stabil ist und seitens des operativen Eingriffs alles regelrecht ist, dann werden wir Sie in Begleitung Angehöriger nach Hause entlassen.

Bedenken Sie bitte, dass Sie bis 24 Stunden nach einer Anästhesie nicht selbstständig am Straßenverkehr teilnehmen dürfen und dass sichergestellt sein muss, dass nach dem operativen Eingriff und der Narkose immer jemand in der Nähe sein sollte, der Sie betreuen kann. Sollten sich irgendwelche Probleme einstellen, so sind wir rund um die Uhr erreichbar und für Sie da.


.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler