Patientensicherheit ist uns wichtig!

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH engagiert sich in der Initiative Qualitätsmedizin.

Logo Initiative Qualitätsmedizin

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit.Logo Aktionsbündnis Patientensicherheit

Patientenfreundliche Webseite

Unser Internetauftritt ist durch die Initiative Medizin Online (imedON) als patientenfreundliche Website zertifiziert.

imedON Zertfikat 2011

Auszeichnungen

Das Klinikum am Steinenberg Reutlingen ist bei Deutschlands größtem Krankenhausvergleich, der von dem Magazin Focus durchgeführt wurde, als "Top Regionales Krankenhaus: Baden-Württemberg" gelistet.

TOP Regionales Krankenhaus 2017

Prämedikationsambulanz

Kontakt

Anmeldung und Sprechzeiten

wochentags 9.00 bis 15.00 Uhr
Telefon 07121 200-3537
Piepser (über die Pforte) 183

Ihr Weg zu uns

Sie finden uns im 1.Stock im Funktionsbau hinter der Kinderambulanz.

Voruntersuchung und Aufklärungsgespräch

Vor einer Narkose oder einer Regionalanästhesie werden Sie in der Prämedikationsambulanz von einem Narkosearzt untersucht und über das schonendste Anästhesieverfahren in einem ausführlichen Gespräch aufgeklärt.

Anästhesie-Fragebogen

Sie erhalten vor der Operation auf Ihrer Station einen Anästhesie-Fragebogen (Aufklärungsbogen). Sie sollten diesen Bogen vor dem Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten aufmerksam gelesen und die Fragen beantwortet haben. Dies gilt insbesondere für Patienten, die sich einem ambulanten Eingriff in unserem Haus unterziehen werden (Augenoperation, Hals-Nasen-Ohren- oder unfallchirurgische Eingriffe).

AufklärungsgesprächRaum für Ihre Fragen

Stellen Sie beim Aufklärungsgespräch alle Fragen, die Sie noch beantwortet haben wollen, und fragen Sie nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben. Es ist uns wichtig, dass alle Fragen, die Sie in Bezug auf die Narkose haben, beantwortet werden. Wenn Sie möchten, werden Sie auch über seltene und seltenste Risiken, die bei Ihrer Anästhesieform auftreten können, informiert. Sie haben aber auch die Möglichkeit, auf eine weiterführende Aufklärung zu verzichten und begnügen sich mit den Informationen, die in Ihrem Aufklärungsbogen stehen.

Beruhigungsmittel und Medikamente

Die Anästhesistin bzw. der Anästhesist ordnet für den Operationstag ein Beruhigungsmittel an, das sie kurz vor der Operation erhalten. In Einzelfällen werden noch weiter Medikamente oder Zusatzuntersuchungen durch andere Fachgebiete angeordnet.

Auf was sie sonst noch achten müssen

In ihrem eigenen Interesse halten sie sich bitte an die Anweisungen (Nahrungskarenz, Nikotinkarenz usw.), die ihnen die Anästhesistin resp. der Anästhesist für die Zeit vor und nach der Operation erteilt.


.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler