Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Frührehabilitation Phase B

.

Bereiche

Wir bieten Expertise für schwerst erkrankte neurologische Patienten mit Hirninfarkt, Hirnblutungen, Schädel-Hirn-Trauma, hypoxischer Hirnschädigung oder Enzephalitiden, ferner Patienten im klinischen Wachkoma (Unresponsive Wakefulness Syndrome/ apallisches Syndrom/ persistent vegetative state), außerdem für schwere Verläufe eines Guillain-Barré-Syndroms, einer Myasthenia gravis oder anderer immunologischen Erkrankungen, schließlich auch für andere komplexe Krankheitsbilder mit neurologischen Folgen wie zum Beispiel die Criticall-illness-Neuromyopathie.


Im Rahmen der multimodalen neurologischen Rehabilitation können wir neben den Möglichkeiten eines Akutkrankenhauses mit CT, Labor und Intensivmedizin eine hohe Therapiedichte und Fachkompetenz in den Bereichen Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie in Kombination mit intensiver pflegerischer und ärztlich-medizinischer Behandlung gewährleisten. Hierbei sind wir spezialisiert auf das Dysphagie- und Trachealkanülenmanagement mit dem Ziel der Entwöhnung von der Trachealkanüle. Dies erfolgt nach modernsten Standards in Diagnostik (FEES und Videofluoroskopie) und Therapie.


Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Entwöhnung über lange Zeit beatmeter Patienten vom Beatmungsgerät. Das sogenannte Weaning wird durch erfahrene anästhesiologische Fachärzte / Oberärzte in unserem Intensivüberwachungsbereich durchgeführt.

Atmungstherapie

Mehr erfahren

 

Logopädie & Dysphagiezentrum

Mehr erfahren

 

Neuropsychologie

Mehr erfahren

 

Sozialdienst

Mehr erfahren

 

Physiotherapie und Ergotherapie

Mehr erfahren

 

.

xxnoxx_zaehler