Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Klinik für Gefäßchirurgie Reutlingen

.

Chronische Wunden

Im Normalfall heilen Wunden, die wir uns zuziehen, in Abhängigkeit von deren Lokalisation und Tiefe (und Behandlung) innerhalb von wenigen Tagen bis Wochen ab.

Die Wundheilung wird durch verschiedene Faktoren verzögert, gestört oder gar dauerhaft verhindert. Beispielhaft sei hier der diabetische Fuß oder das Ulcus cruris venosum aufgeführt.     Wird die zugrundeliegende Gefäßproblematik erfolgreich behandelt, so kann die Wundheilung schneller erfolgen. Dazu ist eine saubere Wunde Voraussetzung.

In den Kreiskliniken Reutlingen verfügen wir über zahlreiche Möglichkeiten zur Wundsäuberung.  So kommt neben der chirurgischen Wundreinigung (Debridement) die Behandlung mit medizinischen Larven, die ultraschallassisierte Wundreinigung und die Wundreinigung mit kaltem Plasma zum Einsatz.

Neben der Säuberung der Wunde von Bakterien und abgestorbenem Gewebe kommt auch dem Wundverband eine entscheidende Bedeutung zu. Gemeinsam mit der (zertifizierten Wundschwester) stehen uns eine Vielzahl, auch modernster Wundauflagen und heilungsfördernder Substanzen, zu Verfügung.

Nach der Wundkonditionierung werden bei großflächigen Wunden Hautverpflanzungen zum schnelleren Wundverschluss durchgeführt.

.

xxnoxx_zaehler