Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Klinikum am Steinenberg Reutlingen

.

Ergotherapie


Schwerpunkt

Die Ergotherapie ist Teil des Geriatrischen Schwerpunkts und damit der Medizinischen Klinik zugeordnet. Die Behandlung geriatrischer Patienten, z.B. nach einem Schlaganfall, steht daher
im Mittelpunkt ihrer Arbeit.

Ziel

Ziel der ergotherapeutischen Arbeit ist die größtmögliche Selbstständigkeit, eventuell
auch Teilselbstständigkeit, des Patienten in seinem individuellen Alltag.

Behandlungsspektrum

Angebote

Eine ergotherapeutische Behandlung umfasst u.a.

  • Selbsthilfetraining in den Bereichen
    • Essen und Trinken
    • Körperpflege und Ankleiden
    • Fortbewegung
    • Kommunikation
  • funktionelles Training (vor allem der oberen Extremitäten)
    • Einüben von selektiven Bewegungen zur Bewältigung von Alltagshandlungen
  • Wahrnehmungsförderung
    • bei Störungen der Oberflächen- und Tiefensensibilität
    • bei Störungen des Körperschemas
    • bei Hemianopsie (Halbseitenblindheit)
  • Neuropsychologisches Training
    • Bei Defiziten und Einschränkungen der kognitiven Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis oder Lese-Sinn-Verständnis, das Nachvollziehen von Teilschritten einer Handlung, das Erkennen von Gegenständen oder das Erfassen von Räumen, Zeit und Personen
  • Hilfsmittel zur Alltagsbewältigung
    • Beratung und Erprobung
Ansätze

In der Ergotherapie wird auf verschiedene Behandlungsansätze zurückgegriffen,
wie z.B. Bobath, Affolter, Perfetti, etc.

Befund und Weiterleitung

Ein wichtiger Inhalt der ergotherapeutischen Arbeit im Akutkrankenhaus besteht in der Befunderhebung und der für den Patienten entsprechenden Weiterleitung nach Entlassung.

.

xxnoxx_zaehler