Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Klinik für Neurologie und Frührehabilitation

.

Frührehabilitation Phase B

Auf dieser Station werden Schwerkranke aus den Stroke Units (Schlaganfallstationen) und Intensivstationen der umliegenden Krankenhäuser versorgt.
Es handelt sich hierbei um Menschen nach schweren Schlaganfällen, Hirnblutungen, Schädel-Hirn-Traumen, Sauerstoffmangel bei Herzstillstand und anderen komplexen Krankheiten mit neurologischen Folgen wie ein Guillain-Barré-Syndrom oder eine Intensiv-Neuropathie.

Einen besonderen klinischen und neurorehabilitativen Schwerpunkt legen wir auf die Behandlung von beatmeten Patienten und der Entwöhnung derselben vom Beatmungsgerät, daneben auf die Diagnostik und Behandlung von Schluckstörungen. Hier wird großer Wert auf die Einführung von modernen, evidenzbasierten Therapieformen gelegt und eine umfassende Einbindung und Unterstützung von Angehörigen angestrebt.

Unsere ersten Ziele sind die Kontaktaufnahme im Sinne eines "Bewusst ins Leben zurückholen", die Ermöglichung von Kommunikation und Kooperationsfähigkeit. Mit individuellen Schwerpunkten wollen wir unseren Patienten eine Umgebung bieten, die sie schützt und ihre Heilung befördert. Im Rahmen des Konzeptes der multimodalen Frührehabilitation klären wir das individuelle Rehabilitationspotential und arbeiten hin auf eine optimale Weiterversorgung in Rehabilitationskliniken der Phase C, im häuslichen Umfeld oder in einer Pflegeeinrichtung.

Pflegekräfte halten die Hände zu einem Kreis zusammen

Lust auf eine sinnvolle und  anspruchsvolle Aufgabe?

Im Pflegeteam der Neurofrührehabilitation ist zur Zeit noch Platz. Wir haben Spaß an anspruchsvoller Pflege mit langem Atem, enger Zusammenarbeit miteinander und im Frühreha-Team. Unser Fortbildungskonzept ist gelungen und wir wollen, dass es unseren Patienten und uns gut geht! Wir freuen uns über jede Anfrage, Hospitation oder Bewerbung. Trauen Sie sich. Es gibt sie noch – die guten Pflegebedingungen. Hier können Sie sich bewerben!

 

Für diese anspruchsvollen Aufgaben benötigen wir ein hoch spezialisiertes interdisziplinäres Team:

  • Erfahrene Ärzte/innen mit vielfältigen Zusatzqualifikationen
  • Krankenschwestern und –pfleger
  • Atemtherpeutinnen/ -therapeuten 
  • Physiotherpeutinnen/ -therapeuten 
  • Logopädinnen/-päden 
  • Ergotherapeutinnen/-therapeuten 
  • Neuropsychologe/in 
  • Sozialdienstmitarbeiterinnen/-mitarbeiter
  • Seelsorgerinnen/Seelsorger
.

xxnoxx_zaehler