Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Medizinische Klinik I

.

Klinische Forschung

Klinische Forschung der Medizinischen Klinik I
sowie des Krebszentrums

Die Durchführung von klinischen Studien ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal einer Klinik. Sie dient nicht nur dem Fortschritt der Medizin, sondern garantiert auch dem individuellen Patienten die bestmögliche Therapie unter höchster Therapiekontrolle.

Darüber hinaus erhalten Patienten nur über klinische Studien den Zugang zu innovativen Therapiekonzepten oder noch nicht zugelassenen neuen Medikamenten, was insbesondere im Bereich der Krebsmedizin hohe Bedeutung hat.

Es bestehen 3 klinische Forschungsschwerpunkte

AG Endoskopie

In der AG Endoskopie werden vor allem neue endoskopische Diagnose- und Therapieverfahren entwickelt, welche die Versorgung von Patienten mit komplexen Erkrankungen (z.B. schwere Pankreatitis, GI-Perforationen, etc.) verbessern sollen (siehe unter Publikationen, Entwicklung neuer Diagnose- und Behandlungsmethoden).

 

AG Sonographie

Die AG Sonographie entwickelt selbst neue Verfahren in der sonographischen Diagnostik (siehe unter Publikationen, Entwicklung neuer Diagnose- und Behandlungsmethoden) und belegt in der Rekrutierungsstatistik von DEGUM-Multiceter-Studien regelmäßig vordere Plätze.

 

AG Klinische Hämatologie und Onkologie

Das Krebszentrum Reutlingen und die Medizinische Klinik I beteiligen sich an nationalen oder internationalen Phase I-III Studien und führen auch Studien mit eigenen Studienprotokollen durch.

Im Bereich der Krebsmedizin besteht eine enge Zusammenarbeit des Krebszentrum Reutlingen mit ausgewiesenen nationalen und internationalen Studiengruppen. So konnte kürzlich in einer internationalen Studie unter Federführung des Krebszentrum Reutlingen gezeigt werden, dass eine dauerhafte Hemmung der Tumorblutgefäßbildung durch eine Antiköpertherapie das Überleben von Patienten mit Darmkrebs signifikant verlängert ohne wesentliche Nebenwirkungen zu verursachen. Diese Studie hat weltweit einen neuen Standard in der Therapie von Patienten mit Darmkrebs etabliert (Bennouna J, .... Kubicka S; Continuation of bevacizumab after first progression in metastatic colorectal cancer (ML18147): a randomised phase 3 trial. Lancet Oncology. 2013 Jan;14(1):29-37. doi: 10.1016/S1470-2045(12)70477-1. Epub 2012 Nov 16).

 

Individualisierte Krebstherapie

Heutzutage wird gefordert, dass moderne Krebstherapien sehr gut verträglich aber trotzdem sehr effektiv sein sollen. Um dieses Ziel zu erreichen ist oft eine auf den einzelnen Patienten individuell zugeschnittene Therapieplanung notwendig.

Um herauszufinden welche Patienten am meisten von neuen Therapien profitieren, werden daher aus den Tumoren und dem Blut der Patienten sehr viele unterschiedliche Faktoren untersucht. Durch die Untersuchungen dieser Faktoren sollen Marker identifiziert werden, welche die Patienten charakterisieren, die überproportional von neuen Therapieansätzen profitieren. Dies ist ein wichtiger Schritt zur individualisierten Krebstherapie, die am Krebszentrum Reutlingen verwirklicht werden soll.

Aktuelle klinische Studien

Die aktuelle Liste der klinischen Studien erhalten sie über die Studiendatenbank des Krebszentrums Reutlingen.

Viele klinische Studien des Krebszentrums Reutlingen werden im Rahmen von Studien der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) der Deutschen Krebsgesellschaft durchgeführt. Über die Startseite der AIO erhalten sie alle Informationen über die aktuellen Studienprotokolle der AIO sowie über den Flyer „Patienteninformation Klinische Studien".

Anmeldung für Teilnahme an Klinischen Studien

Kontakt:
Telefon: 07121 / 200-39 88
Fax:         07121 / 200-44 78

 

 

.

xxnoxx_zaehler