Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Frauenklinik Reutlingen

.

Häufig gestellte Fragen

Liebe Patientinnen,
liebe werdende Eltern,

in der Schwangerschaft und vor der Geburt tauchen häufig Fragen auf, die wir Ihnen hier beantworten wollen. 

1. Muss ich mich zur Geburt anmelden?

Nein! Eine Anmeldung zur Geburt wird nicht benötigt, die Schwangeren dürfen alle spontan kommen. Unser Team ist Tag und Nacht mit drei Hebammen in der Schicht besetzt.

2. Darf mein Partner/ meine Partnerin mit zur Geburt?

Die Partner*innen ist bei der Aufnahme und dann wieder bei regelmäßiger Muttermunds wirksamer Wehentätigkeit im Kreißsaal willkommen. Befindet sich die Schwangere in einer Latenzphase im Kreißsaal, gehen die Partner*innen wieder heim und werden benachrichtigt, wenn die Geburt startet und sie wieder kommen können. Dies findet immer mit Absprache mit dem Kreißsaal-Personal statt.
Die Partner*innen sind bis zur Verlegung auf die Wochenstation mit im Kreißsaal.
Bei einem geplanten Kaiserschnitt darf der Partner/die Partnerin ebenfalls die ganze Zeit mit im Kreißsaal und auch im OP sein.

3. Wieviele Entbindungszimmer gibt es?

Im Kreißsaal gibt es mehrere Vorwehenzimmer, die mit ein oder zwei Betten belegt sind. Je nach Patienten-Situation werden sie auch entsprechend belegt. Es gibt 4 Entbindungsräume für die Geburten, eine Gebärwanne für Wassergeburten und mit dem OP sind wir direkt verbunden.

4. Wie sieht es mit dem Maske tragen aus? Muss die Mutter während sie gebärt eine Maske tragen? 
    Und der Vater?

Die Frauen tragen unter der Geburt selbstverständlich keinen Mundschutz, die Begleitperson aus dem gleichen Haushalt, benötigt eine FFP-2-Maske. Ein Corona-Schnelltest ist für alle stationären Frauen und deren Begleitung im KRS verpflichtend. Das Personal ist mit FFP-2-Masken ausgestattet und wird 2x wöchentlich getestet.

5. Wie sind die Besuchszeiten für die Partner*innen?

Die Wochenbettstation hat zwei Fenster für Besuchszeiten (10-12 Uhr/ 16-19 Uhr) in denen ausschließlich die Partner*innen zu Besuch kommen dürfen, ansonsten gilt ein allgemeiner Besucherstopp/ Besuchsverbot.

6. Wird die Kleidung für das Neugeborene während dem Aufenthalt gestellt?

Die Kleidung und Verbrauchsmaterialien wie Windeln, Schnuller, Fläschchen und Babynahrung (falls nicht gestillt wird) werden auf der Station natürlich gestellt. Letztendlich benötigt die Familie erst für den Heimweg die Ausstattung für das Neugeborene.

7. Werde ich alleine in einem Zimmer liegen? Muss ich im Zimmer Maske tragen?

Das kommt auf die Patientensituation an. Bei vielen Patienten werden die Betten entsprechend belegt. Im Zimmer muss Maske getragen werden, wenn jemand vom Personal z.B. Blutdruck misst oder Anleitung beim Stillen gibt und wenn das Zimmer verlassen wird. Das gleiche gilt für die Partner*innen. Wir bitten darum, während der Besuchszeiten die Station möglichst nicht oder selten zu verlassen.

 

 

 

 

.

xxnoxx_zaehler