Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Frauenklinik Reutlingen

.

Informationen für Patientinnen

Was sollten Sie für den stationären Aufenthalt mitbringen?

Gynäkologische Patientinnen

Unterlagen
  • Stationärer Einweisungsschein
  • Versichertenkarte
  • aktuelle Medikamentenliste und Medikamente
  • neuere Untersuchungsbefunde
    (EKG, Röntgenbilder, Labor, Krankenberichte, Ultraschalluntersuchungsbefund)
  • Allergie-, Diabetiker-, Marcumar-, Schrittmacherpass
  • Evtl. vorhandene Patientenverfügung und/oder Betreuungsvollmacht
Persönliche Dinge
  • Pyjama oder Nachthemd
  • bequeme Kleidung, z. B. Trainings- oder Jogginganzug, Morgenmantel
  • Unterwäsche, Strümpfe
  • Feste Schuhe mit gutem Halt
  • Handtücher, Waschlappen
  • Kosmetikartikel, wie z. B. Kamm, Bürste, Zahnbürste, Zahnpasta, ggf. Prothesenschale
    und Pflegemittel, Seife, Shampoo
  • Brille, Kontaktlinsen, -pflegemittel, Hörgerät(e)
  • ggf. Wecker
  • Lesestoff, Stift
  • Bargeld für z. B. Telefon, Kleinigkeiten aus der Cafeteria oder Kiosk (auf größere Bargeldsummen und Wertgegenstände möglichst verzichten)
  • wichtige Telefonnummern

 

Schwangere und Wöchnerinnen

Erforderliche Unterlagen vor der Geburt
  • Mutterpass
  • Versicherungskarte
Erforderliche Unterlagen nach der Geburt
  • ärztliche Bescheinigung oder Bescheinigung der Hebamme über die Geburt
  • Personalausweis oder Reisepass der Eltern (oder ein anerkannter Passersatz)
  • wenn die Eltern verheiratet sind: zusätzlich
    ◦ beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister oder
    ◦ Geburtsurkunden und die Eheurkunde der Eltern
  • wenn die Mutter ledig ist: zusätzlich
    ◦Geburtsurkunde der Mutter
  • wenn die Mutter geschieden oder verwitwet ist: zusätzlich
    ◦ beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister oder
    ◦ Geburtsurkunde und Eheurkunde der Mutter und Scheidungsurteil beziehungsweise 
       Sterbeurkunde
  • wenn die Eltern nicht miteinander verheiratet sind und die Vaterschaft bereits anerkannt ist oder vor Beurkundung der Geburt anerkannt werden soll: zusätzlich
    ◦ beglaubigte Abschrift der Anerkennungserklärung des Vaters
    ◦ beglaubigte Abschrift der Zustimmungserklärung der Mutter
    ◦ bei einem ledigen Vater: Geburtsurkunde
    ◦ bei einem Vater, der verheiratet ist oder war: Geburtsurkunde und Eheurkunde (und  
      gegebenenfalls Scheidungsurteil) oder Eheregisterauszug
  • bei ausländischen Eltern: zusätzlich
    ◦ Nachweis über den Aufenthaltstitel, um den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit für 
      das Kind nachzuweisen

Hinweis: Das Standesamt kann weitere Unterlagen verlangen, wenn dies zum Nachweis von Angaben erforderlich ist.

Für die Geburt
  • Bequemes Hemd oder T-Shirt
  • Warme Socken gegen kalte Füße
  • Hausschuhe
  • Kulturbeutel
  • Etwas zum Lesen/ Zeit vertreiben
  • Evtl. einen kleinen Snack
  • Etwas zum Anziehen für „danach" 
Für die Mutter-Kind-Station
  • Ausreichend bequeme Kleidung
  • 2 Still-BHs
  • Falls vorhanden Stillkissen
  • Evtl. Morgenmantel
  • Handtücher, Waschlappen
  • Evtl. Föhn
  • Damenbinden und Stilleinlagen werden von uns gestellt
Für das Baby am Entlassungstag
  • Body
  • Hemdchen, Jäckchen
  • Strampelhose
  • Mütze
  • Decke oder Fußsäckchen
  • Kinderautositz/Babyschale oder Kinderwagen zum Transport

 

.

xxnoxx_zaehler