Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen

Endoprothetikzentrum

.

Über uns

Kooperationspartner

Im Mittelpunkt des EndoProthetikZentrums Reutlingen steht der Patient mit seinem individuellen Krankheitsbild. Ärzte verschiedener Fachrichtungen entwickeln gemeinsam eine auf die Situation des Patienten abgestimmte Therapie oder Kombination von Therapien. Dabei orientieren sie sich an anerkannten Leitlinien und aktuellen Forschungsergebnissen und binden die niedergelassenen Ärzte eng mit ein.

Für den Patienten ist die Zentrumsstruktur verbunden mit kurzen Wegen, direkten Ansprechpartnern und der Vermeidung von Doppeluntersuchungen.

Interdisziplinäre Strukturen

Der künstliche Gelenkersatz wird meist erst im späteren Lebensalter notwendig. Häufig bestehen dabei zusätzlich Nebenerkrankungen z.B. des Herzens, der Nieren, Diabetes oder Durchblutungsstörungen. Durch die verschiedenen, hochspezialisierten Abteilungen und zertifizierten Zentren an den Kreiskliniken Reutlingen GmbH ist eine sichere und kompetente Mitbehandlung solcher Begleiterkrankungen gewährleistet.

 

Interne Kooperationspartner

Am EndoProthetikZentrum sind folgende Abteilungen und Bereiche an den drei Standorten der Kreiskliniken Reutlingen GmbH beteiligt:

  • Zentrale Sterilgutversorgung (ZSVA)

Externe Kooperationspartner

  • Strahlentherapie Uniklinik Tübingen
  • weitere externe Partner wie Sanitätshäuser, Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung in Markgröningen

Endoprothesenregister Deutschland

Das EndoProthetikZentrum Reutlingen ist Mitglied beim Endoprothesenregister Deutschland. Auf diese Weise beteiligen wir uns daran, den künstlichen Gelenkersatz stets weiter im Sinne jetziger und zukünftiger Patienten zu verbessern, indem wir Erfahrungen und Routinedaten, die natürlich nicht personalisiert sind, in das Register einspeisen. Ein weiterer Vorteil für Sie als Patient: Die Prothese, die Sie bei uns erhalten, ist beim Endoprothesenregister Deutschland registriert.

 

.

xxnoxx_zaehler