Patientensicherheit ist uns wichtig!

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH engagiert sich in der Initiative Qualitätsmedizin.

Logo Initiative Qualitätsmedizin

Die Kreiskliniken Reutlingen GmbH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit.Logo Aktionsbündnis Patientensicherheit

Patientenfreundliche Webseite

Unser Internetauftritt ist durch die Initiative Medizin Online (imedON) als patientenfreundliche Website zertifiziert.

imedON Zertfikat 2011

Auszeichnungen

Das Klinikum am Steinenberg Reutlingen ist bei Deutschlands größtem Krankenhausvergleich, der von dem Magazin Focus durchgeführt wurde, als "Top Regionales Krankenhaus: Baden-Württemberg" gelistet.

TOP Regionales Krankenhaus 2018

Institut für Pathologie

Chefärztin

Dr. Gabriele Deubler
Fachärztin für Pathologie, Ärztliches Qualitätsmanagement, Praxis für Pathologie

BÄK Südwürttemberg
KV Südwürttemberg

Kontakt

Telefon
07121 / 200-38 27
Fax
07121 / 200-35 90

Zertifikate

Das Institut für Pathologie ist QM-zertifiziert nach DIN-ISO 9001:2015.

Leistungszahlen

  • ca. 100.000 diagnostische Leistungen pro Jahr
  • 28.000 histologische Untersuchungen
  • 12.000 zytologische Untersuchungen (Vorsorgezytologie und Extragenitalzytologie)
  • 30 Obduktionen

Das Team

Das Team des Instituts für Pathologie besteht aus sehr gut ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeitern – Fachärzten, medizinisch-technischen Assistentinnen, zytologisch-technischen Assistentinnen, Mitarbeitern im Sekretariat und Versand. Das Institut für Pathologie kooperiert zudem eng mit der Praxis für Pathologie Dr. Deubler.

Die Mitarbeiter des Instituts begutachten Gewebeproben, Zytologische Proben und Operationspräparate von Patienten aus den drei Häusern der Kreiskliniken Reutlingen GmbH, Krankenhäusern und Kreiskliniken. Proben von ambulanten Patienten und Proben von Patienten niedergelassener Ärzte werden in der kooperierenden Praxis für Pathologie untersucht. Die Verzahnung „stationär – ambulant“ trägt wesentlich zu einer sicheren Diagnostik bei.

Der Patient steht im Mittelpunkt

Wir verstehen uns als „Klinische Pathologie“ und sehen unsere Aufgabe in einer zügigen zuverlässigen Diagnostik, die durch moderne, EDV-basierte Kommunikationsmittel unterstützt wird. Zusätzlich zu unseren diagnostischen Aufgaben stehen wir jederzeit klinisch tätigen Kollegen und auch Patienten für Befundinterpretationen zur Verfügung.

In diesem Sinne sind wir eingebunden in

  • Krebszentrum Reutlingen,
  • das Brustzentrum Reutlingen,
  • das Darmkrebszentrum Reutlingen,
  • sowie zwei weitere Brustzentren.

Die diagnostischen Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • Gynäkopathologie
  • gynäkologische Vorsorgezytologie mit HPV-Diagnostik und Dünnschichtzytologie
  • Gastroenterologie
  • Uropathologie
  • HNO- und Oralpathologie
  • Pathologie der Lunge
  • Pathologie der Haut
  • Extragenitalzytologie (Punktate, Urin, Liquor, Abstriche etc.)

Zur Diagnostik kommen neben Routineverfahren die Immunhistologie und Immunzytologie mit derzeit ca. 100 verschiedenen Antikörpern zum Einsatz. Ziel dieser Untersuchungen ist eine Erkrankung näher zu charakterisieren oder auch therapeutische Möglichkeiten auszuloten.

Molekularpathologische Untersuchungen werden eingesetzt um Keimbahnmutationen nachzuweisen - ebenfalls mit dem Ziel maximale diagnostische oder therapeutische Sicherheit zu gewinnen.

Fachlicher Austausch unter Kollegen und "Schnuppern" für Schüler und Studenten

Das Institut – und auch die kooperierende Praxis für Pathologie – laden regelmäßig zu Klinisch-Pathologischen Konferenzen sowohl im Klinikum am Steinenberg, als auch den weiteren diagnostisch unterstützten Häusern ein.

Gemeinsam mit dem Institut für Radiologie und dem Institut für Labordiagnostik und Krankenhaushygiene bieten wir eine „Schnupperwoche“ für PJ-Studenten in unserem Institut an. Schülern bieten wir im Rahmen ihrer Berufsfelderkundung die Möglichkeit die Arbeitsweise und Funktion einer Pathologie kennenzulernen.

Leistung auf neuestem wissenschaftlichen Stand

Regelmäßige Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeiter des Instituts durch interne und externe Fortbildungen sind selbstverständlich um die Leistung des gesamten Instituts stets auf neuestem wissenschaftlichem Stand anbieten zu können.


.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler